Traumdeutung

Jeder Mensch träumt. Während man früher dachte, dass Träume von einer höheren Macht gesendet werden, werden Träume heute als spirituelle Botschaften verstanden, die durch die Deutung der Symbole entschlüsselt werden. So gibt es auch auf lichtpfade.de Berater, die sich auf Traumdeutung spezialisiert haben. Sie enträtseln Träume und ihre Symbolik, die ein Hinweis sind auf die Probleme des Ratsuchenden. Das ist auch deshalb interessant, weil es sich oftmals um Ereignisse handelt, die als längst bewältigt oder abgeschlossen gelten.

Wissenschaftlich erwiesen ist, dass jeder Mensch in seinen Träumen die Geschehnisse vergangener Tage, Wochen oder sogar Jahre verarbeitet. Doch über die Realität hinaus legen unsere Träume auch unerfüllte Wünsche und Sehnsüchte offen. Das ist vor allem für die Traumdeutung interessant. Denn deine Wünsche und Sehnsüchte sind ein Indiz für Defizite in deinem Leben. Sie offenbaren, was dir fehlt und sind mit Hilfe der Traumdeutung ein wichtiger Hinweis dafür, wie du deine persönliche Lebenssituationen verbessern und optimieren kannst. In deinen Träumen verarbeitest du nicht nur das Erlebte, sondern auch das unbewusst Wahrgenommene tritt zutage ebenso wie verdrängte Erlebnisse. Darüber hinaus ist es möglich, dass du in deinen Träumen Vorahnungen hast. Ob man sich an einen Traum erinnert oder nicht, ist davon abhängig, ob das Gehirn im Zeitpunkt des Träumens aktiv ist. Jeder Mensch träumt täglich rund ein bis zwei Stunden in mehreren Traumphasen. Tatsächlich träumen Menschen farbig oder auch in Schwarz-Weiß, was von den jeweiligen Emotionen abhängig sein soll.

Berater / Traumdeutung

✶ Marianna ✶

Berater-PIN: 369

Hellsichtiges Medium und Cartomante, überaus erfahren und international bekannt

Heute ab 2030 Uhr online wieder da RR

✶ Ute Rosemarie Ohly ✶

Berater-PIN: 100

Hellsichtiges, sensitives Medium und Mystikerin gibt Dir wissende, klare Antworten auf deine Fragen - gern auch mit Karten - Engel- und Jenseitskontakten

Flexibel erreichbar !

✶ JOHANNES ✶

Berater-PIN: 535

Internationales Top-Medium HÖCHSTE TREFFERQUOTE Alle Themen des Lebens Spezial: Dual-Seelen,Karma Jenseitskontakte

im Gespräch obei Pausen NUTZE BITTE RRF

✶ Monika ✶

Berater-PIN: 218

Kompetente, liebevolle, hellfühlende u. lösungsorientierte Beratung seit 30 Jahren.

✶ Karola ✶

Berater-PIN: 118

Treffsichere Antworten, Lösungswege mit und ohne Karten, langjährige Erfahrung

Flexibel erreichbar; gerne Rückruf 🙂

✶ Renate ✶

Berater-PIN: 258

TOP MEDIUM,Hellsichtiges versiertes Engelmedium mit oder ohne Karten Empathisch & hocherfahren! Expertin für Männerseelen,was er wirklich denkt,auch Beruf und Finanzen!

mit Herzen für Dich da,bitte RR nutzen!

✶ Aaron ✶

Berater-PIN: 888

Hellsichtiges, hellfühlendes Kartenlegen durch Orakelkarten - Empathisches Medium berät dich sicher und aufrichtig zu all deinen Lebensthemen. Botschaften aus der geistigen Welt.

Mo-Fr ab 19/20 Uhr zu erreichen

✶ Susanne ✶

Berater-PIN: 889

Hellfühlendes Medium, Hellsehen auf hohem Niveau mit Lenormand- und Skatkarten, sehr treffsicher mit Zeitangaben, auch ohne VorabInfo

Bis 06.11. im Urlaub. Danach regelmäßig

✶ Caterina ✶

Berater-PIN: 135

Liebeskummer, Lebenskrisen, Selbstfindung - ich begleite Dich einfühlsam.

✶ Melissa ✶

Berater-PIN: 323

Erfahrenes Medium - Hellsehen, Hellwissen, Hellfühlen

bei Abwesenheit bitte RR nutzen 🙂

✶ Marija ✶

Berater-PIN: 122

Seriöses, prof. Kartenlesen mit Empathie und Hellsicht. Beratung mit Herz und Seele.

✶ Luci Cantara ✶

Berater-PIN: 405

Bek. MEDIUM und Astrologin - liebevolle Beratung und klare Zeitangaben - Fundierter Partnerschaftsvergleich und Jahresvorausschau -Traumdeutung - klare Antworten auf Deine konkreten Fragen

✶ Maray ✶

Berater-PIN: 268

Spirit Coach, Titanias-Orakel, Engelkarten

✶ SOLVEIG ✶

Berater-PIN: 207

Hellsicht ohne Hilfsmittel, liebevolle Begleitung für Wandel und Veränderung, Seelenkommunikation, Perspektiven und Lösungen für neue Wege

neue Wege entstehen im Gehen .- ))

✶ Gabriele Hirsch ✶

Berater-PIN: 510

Spirituelles Medium und Geistheilerin seit 40 J., liebevolle Zukunftsberatung, Botschaften der Ermutigung und des Trostes, exakte Antworten auf all Ihre Fragen.

✶ Cornelia ✶

Berater-PIN: 192

Erfahrene Schamanin und Heilerin - hellsichtige Lösungswege für Dich

gerne die Rückruf Möglichkeit nutzen

Wie lassen sich Träume deuten?

Wissenschaftlich gesehen ist die Funktion von Träumen noch nicht abschließend geklärt. Das liegt vor allem daran, dass Träume nicht im Wachzustand untersucht werden können. Im Gegenzug ist es auch nicht möglich, schlafende Menschen zu befragen. Insoweit kommt der Traumdeutung eine große Bedeutung zu. Denn die im Traum dargestellten Bilder enthalten Symbole, die mit Hilfe der Traumdeutung entschlüsselt werden können. Während einer Beratung auf lichtpfade.de kannst du erfahren, welche Bedeutung die jeweiligen Symbole haben und wie du durch die sichere Traumdeutung positive Veränderungen in deinem Leben herbeiführen kannst.

Wissenschaftlich gesehen ist die Funktion von Träumen noch nicht abschließend geklärt. Das liegt vor allem daran, dass Träume nicht im Wachzustand untersucht werden können. Im Gegenzug ist es auch nicht möglich, schlafende Menschen zu befragen. Insoweit kommt der Traumdeutung eine große Bedeutung zu. Denn die im Traum dargestellten Bilder enthalten Symbole, die mit Hilfe der Traumdeutung entschlüsselt werden können. Während einer Beratung auf lichtpfade.de kannst du erfahren, welche Bedeutung die jeweiligen Symbole haben und wie du durch die sichere Traumdeutung positive Veränderungen in deinem Leben herbeiführen kannst.

Die Bedeutung der Traumsymbole

Anhand einiger Beispiele kannst du sehen, wie unterschiedlich einzelne Traumsymbole gedeutet werden können. Vielleicht hast du schon einmal vom Fliegen geträumt. Dabei kann es sich um den kreativen oder freien Gedankenflug handeln oder einfach um mehr Leichtigkeit im Leben. Manchmal deutet Fliegen auch auf die bestmögliche Balance zwischen Ekstase und Kontrolle hin oder auch auf die Flucht vor der Realität und der damit verbundenen Notwendigkeit, alte Verhaltensmuster zu überdenken und gegebenenfalls loszulassen.

Ein anderes Beispiel sind Träume von Naturkatastrophen, die häufig ein Hinweis sind auf psychische Erschütterungen. Stürme sind oftmals ein Signifikator für die Ohnmacht gegenüber den eigenen Gefühlen und eine Aufforderung, die kreisende Gedankenwelt zu verlassen. Überflutungen sind beispielsweise ein Indiz für den Überfluss an Gefühlen, während Flutwellen Aggressionen und andere angestaute Gefühle symbolisieren. Erdbeben lassen gar unser gesamtes Weltbild sinnbildlich ins Wanken geraten und sind das wohl stärkste Symbol für innere Verunsicherung. Wer von Naturkatastrophen träumt ist aufgefordert, die Krise zu durchschreiten und auf einen Neuanfang zu vertrauen beziehungsweise ihn voranzutreiben.

Was auch immer du träumst, jeder Traum und seine Symbolik haben eine Bedeutung. Welche das im Zusammenhang mit deinem Leben ist, erfährst du durch die sichere Traumdeutung auf lichtpfade.de.

Aus Träumen lernen

Es ist durch zahlreiche Studien belegt, dass wir Menschen beim Schlafen immer träumen. Nach dem Aufwachen können wir uns an manche Träume erinnern, manchmal wissen wir jedoch nicht, dass wir geträumt haben. Träume enthalten immer Botschaften und können hilfreich für die Bewältigung von Problemen sein.

 

Im Traum werden Erlebnisse aufgearbeitet

Als Traum werden jene Erlebnisse bezeichnet, die während des Schlafens auftreten. Der Träumende hat über seine Träume keine Kontrolle. Ob der Mensch träumt oder nicht, lässt sich an den Augenbewegungen und an den Gehirnströmen feststellen, die gemessen werden können. Der Schlaf wird von mehreren Perioden unterbrochen. In diesen Perioden schläft der Mensch nicht tief, dafür träumt er. Noch immer gibt es Kulturen, die den Traum als göttliche Kommunikation verstehen.

 

Die Traumdeutung hat eine lange Tradition

Die Symbole der Traumdeutung hatten in den verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutungen. Der Sinn der Träume und ihre Deutungen wurden in zwei Richtungen unterteilt. Erstens in die theologische und zweitens in die wissenschaftliche Richtung. Die theologische Richtung vertrat die Meinung, dass alle Träume Botschaften der Götter sind, während die theologische Richtung in den Träumen Sinnesreaktionen sah. Mit der Erfindung der Schrift konnten die Menschen ihre Träume aufzeichnen und den verschiedenen Symbolen Deutungen zuordnen. Die alten Ägypter verfassen vor mehr als 4000 Jahren ein Buch, in dem sie die Traumsymbole aufzeichneten und die Menschen die dazugehörende Traumdeutung nachlesen konnten. Die ältesten Aufzeichnungen über Traumdeutungen stammen aus dem Alten Orient. Im Vergleich zu unserer heutigen Zeit dachten die Ägypter, dass sie im Traum den Göttern wirklich begegnen und diese ihnen die Botschaften mitteilten. Bei diesen Treffen waren die Ägypter überzeugt, würden ihnen die Götter im Schlaf Ratschläge, Warnungen und Hinweise übermitteln. Auch positive Ereignisse, wie Gesundheit oder Erfolg in der Liebe wurden von diesem Treffen sehnsüchtig erwartet und erhofft. Unterschieden wurde im alten Ägypten zwischen heiligen und normalen Träumen. Heilige Träume hatten einflussreiche, wichtige Personen und diese mussten gedeutet werden. Das normale Volk verfügte nur über herkömmliche Träume und diese konnten, mussten aber nicht gedeutet werden. Diese normalen Träumen wurden in schlechte und gute Träume eingeteilt und verständlich, dass schlechte Träume überhaupt nicht gedeutet wurden. Einen recht einfachen Weg gingen die Griechen. Sie übernahmen aus der babylonischen und ägyptischen Kultur jene Symbole und Traumdeutungen, die ihnen angenehm und positiv erschienen. Die griechischen Philosophen beschäftigten sich schon sehr früh mit Träumen. Am wichtigsten erschien ihnen dabei die Frage, wie der Traum das Leben des Menschen verändern kann. Im 5. Jahrhundert vor Christus war Heraklit der erste, der nicht mehr annahm, dass der Traum ein Treffen mit Gott sei, sondern stellte die These auf, dass sich der Schlafende beim Träumen in seine Innenwelt begibt.

 

Die Traumdeutung in der Psychoanalyse

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, wurde am 06. Mai.1856 in Mähren geboren und verstarb am 23. September 1939 in London. Er war Neurologe, Religionskritiker, Kulturtheoretiker und Tiefenpsychologe. Er gilt auch heute noch als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts und seine Theorien und Methoden finden in der Psychologie noch immer Anwendung. Seine Klienten erzählten Freud während den therapeutischen Sitzungen häufig von ihren Träumen und brachten Freud dazu, dem Traummaterial nachzugehen und es zu deuten. In seinem 1900 erschienen Buch „ Die Traumdeutung“ versuchte er den Nachweis zu erbringen, dass es eine psychologische Technik gibt, die hilft, Träume zu deuten. Für Freud waren Träume Symbolisierungen der unbewussten Wünsche und Konflikte der Träumenden. Nach Sigmund Freud sind Körperreize, Tageserlebnisse, Kindheitserinnerungen sowie aktuelle Wünsche und Konflikte das Rohmaterial der Träume. Träume sind immer symbolisch verschlüsselt, nie direkt und klar. Um die symbolische Bedeutung der Träume zu erkennen, ist eine profunde Kenntnis der individuellen assoziativen Verknüpfungen des Menschen erforderlich. Obwohl Freud auch von der Existenz einer allgemeinen Traumsymbolik sprach, war er der Ansicht, dass jeder Mensch einzigartige Assoziationen hat, die auch zu individuellen Symbolen führen.

 

Die Traumdeutung in der Esoterik

Träume können eine Veränderung andeuten, können Ziele vorgeben und helfen. Vor allem dann, wenn Lebensziele gesetzt oder bestimmte Ideale angestrebt werden. Die Wahl der Ziele erfordert eine intensive Selbsterforschung. Falls schlecht gewählt wurde, werden die Träume unweigerlich darauf hinweisen. Wer ziellos durch das Leben geht, wird von den Träumen verfolgt werden. Es kann durchaus hilfreich sein, länger zurückliegende Träume zu deuten. Zu einem Zeitpunkt, wenn man zeitlich und emotional einigen Abstand zu den Träumen gewonnen hat. Manche Träume werden in der Retrospektive transparenter. Symbole gewinnen nach einiger Zeit an Tiefe und Bedeutungen werden klarer. Die meisten Träume vermitteln Informationen auf mehreren Ebenen gleichzeitig und sollten dementsprechend analysiert werden.

 

Verschiedene Kategorien von Trauminhalten

Es gibt verschiedene Kategorien von Trauminhalten. Die sinnlosen und unsinnigen Traumbilder. Sie treten dann auf, wenn der Körper während des Schlafens auf seine eigenen Spannungen reagiert. Häufig treten diese Traumbilder bei Krankheiten, wie zum Beispiel Fieber oder Stoffwechselerkrankungen, auf. Dann gibt es die realen, konkreten Traumbilder. Die meisten Träume dienen dem selben Zweck wie unser bewusstes Denken: Es soll eine Lösung für Probleme gefunden werden. Probleme, die sich auf äußere Umstände beziehen. Oft vermischen sich im Traum konkrete und dramatische Inhalte. Eine weitere Kategorie von Traumbildern wird symbolhaft dargestellt. So können beispielsweise Schuhe und Füße auf den Stand bei seinen Unternehmungen hinweisen. Oder Träume von Zähnen und dem Mund weisen darauf hin, dass mit Worten aus unserem Mund, anderen Menschen Schaden zugefügt wird. Die vierte Kategorie von Traumbildern sind persönliche Symbole, die ihre Bedeutungen in verschiedenen Schattierungen offenbaren. Die fünfte Kategorie von Traumbildern bezieht sich auf archetypische Symbole aus der Mythologie und frühen Menschheitsgeschichte und tritt bei Menschen überall auf der Welt auf.

 

Hat der Traum einen Sinn?

Der Traum will informieren und in gewisser Weise auch verändern. Falls sich ein Thema oft wiederholt, ist es höchst wahrscheinlich, dass der Träumende die Botschaft seines Traumes noch nicht verstanden oder noch nicht darauf reagiert hat. Falls sich in Bezug auf ein ganz spezielles Thema in mehreren aufeinanderfolgenden Träumen Fortschritte zeigen, kann die Träumende beziehungsweise der Träumende daraus schließen, dass das Traummaterial effizient interpretiert wird und dass im Hinblick auf die inneren Kräfte, die den Traum kreieren, Fortschritte gemacht wurden.

 

Symbolische Traumdeutung

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Träume. Während des Schlafens werden die Erlebnisse des Tages verarbeitet und das Unterbewusstsein macht uns auf Wünsche, Ängste und Hoffnungen aufmerksam. Die Traumsymbole und die Traumdeutung helfen Klarheit im Leben zu bekommen. Träume können viel über die Vergangenheit sagen. Meistens handelt es sich dabei um traumatische Erlebnisse, die verdrängt wurden und einer Heilung bedürfen. Träume können aber auch wertvolle Hinweise für die Zukunft geben. Oft weiß die Seele schon was passieren wird, aber die Vernunft im Wachzustand will es noch nicht wahrhaben oder wehrt sich dagegen. Traumsymbole und deren Deutung bringen Klarheit und helfen mit, Veränderungen zu verstehen und zu akzeptieren. Niemand muss sich vor negativen Symbolen fürchten. Wenn vom Tod oder dem Sterben geträumt wird, bedeutet das nicht, dass der Träumende selbst oder ein Angehöriger sterben wird. Vielmehr zeigt der Traum, dass sich im Leben des Träumenden etwas ändern wird. Das kann ein Wechsel des Arbeitsplatzes sein oder schlechten Gewohnheiten wird der Kampf angesagt.

 

Problemlösung durch Traumdeutung

Trauminhalte beschränken sich meistens auf das, was der Träumende auch tatsächlich verarbeiten oder verkraften kann. Träume sind normalerweise selbstregulierend und selbstkorrigierend. Um Vergangenes aufzuarbeiten oder Zukünftiges beeinflussen zu können, ist eine professionelle Traumdeutung erforderlich. Online und im Buchhandel sind zahlreiche Abhandlungen von unterschiedlichster Qualität zu finden, die über die Symbolik von Träumen Aufschluss geben sollen. Bei solchen Büchern ist Vorsicht geboten, da vorschnell Interpretationen geliefert werden, die im Einzelfall keineswegs zutreffen müssen. Sie können zwar Hilfestellungen und Hinweise geben, bei ihrer Anwendung wird jedoch der betreffende Einzelfall nicht berücksichtigt. Die seriöse Traumdeutung ist viel komplexer und gehört in die Hände erfahrener Traumdeuter. Gefühle, Konflikte und Probleme aus der Vergangenheit oder aus früheren Beziehungen werden durch Träume aufgezeigt und werden durch die Deutung analysiert. Das ermöglicht es, mit Gefühlen und Gedanken abzuschließen, die in der Vergangenheit relevant waren. Es lohnt sich, eine ganz persönliche, individuelle Traumdeutung am Telefon in Anspruch zu nehmen. Einfühlsame und kompetente BeraterInnen machen dem Anrufer die Bedeutung, Quelle, Geschichte, Art oder Ursache des Traumes bewusst. Durch die Traumdeutung wird die Aufmerksamkeit des Anrufers auf Zusammenhänge und Verbindungen gelenkt, die sich aus ihrer individuellen Lebensgeschichte für das aktuelle Erleben und Verhalten ergeben. Die Menschen am Telefon sollen zu einem Verständnis der Bedeutung bestimmter Fragmente ihres Verhaltens, bestimmter Gefühle und Gedanken im Hinblick auf die eigene Lebensgeschichte geführt werden. Die Traumdeutung erfordert viel Erfahrung und großes Können von Seiten der Traumdeuter und zeigt, dass ein Buch mit ein paar Symbolen nicht den gewünschten Erfolg bringen kann. Eine in der Traumdeutung erfahrene Person weiß, dass die Träume bewusst gelenkt werden können. Traumdeuter identifizieren, was den Träumenden bedrängt und erarbeiten gemeinsam eine Lösung.

 

Wie wir zueinander stehen

Es gibt nur wenige Menschen, die sich keinen verlässlichen und treuen Partner wünschen. Mit dem Partner werden Emotionen, Liebe und Hass geteilt. Der Freund, Partner oder Ehemann beziehungsweise Ehefrau sind die engsten Bezugspersonen im Leben. Neben den Kindern ist es der Partner, mit dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass wir manchmal auch von unserem Partner träumen. Nicht jede Beziehung verläuft jedoch glücklich. Streit, Eifersucht oder eine Trennung erschweren das Leben und stellen für manche Menschen unlösbare Probleme dar. Stellt sich die Frage, wie Träume sich auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirken können oder was uns die Träume über die Beziehung sagen? Hat sich der Partner vielleicht schon längst verabschiedet und bleibt nur wegen praktischen Überlegungen oder wegen der Kinder im gemeinsamen Haushalt wohnen? Ziehen dunkle Wolken auf und was kann dagegen getan werden? Es lohnt sich, den Träumen größere Aufmerksamkeit zu schenken und vor allem immer wiederkehrende Träume professionell deuten zu lassen. Wer von seinem Partner träumt, darf sich nicht wundern, dass er den Partner im Traum ganz anders als im realen Leben erlebt. Es kann durchaus vorkommen, dass der so vertraute Partner im Traum uns ganz fremd erscheint. Teilweise so fremd, dass man sich sogar vor ihm fürchtet. Viele erschrecken darüber und denken, dass die Beziehung vielleicht bald zu Ende ist. Das muss es aber nicht bedeuten. Der Grund dafür ist, dass das Unterbewusstsein uns beim Schlafen verschiedene Reize zur Verfügung stellt, die wir tagsüber überhaupt nicht spüren. Überforderung, Hektik und Stress führen dazu, dass uns der Partner im Traum lustlos oder müde erscheint. Vielleicht liegt er antriebslos am Boden oder verweigert Aktivitäten. Das bedeutet aber nicht, dass der Partner kein Interesse mehr an der Person oder an der Beziehung hat, der Traum bezieht sich viel mehr auf die träumende Person. Er zeigt auf, dass eine Pause notwendig wäre und die Energiereserven wieder aufgetankt werden müssen. Steht der Partner im Traum immer abseits und verweigert jede Kommunikation, so sagt die Traumdeutung, dass das Unterbewusstsein eine Leere in der Beziehung wahrnimmt oder der Partner sich vernachlässigt fühlt. In Träumen werden oft schon Beziehungsprobleme aufgezeigt, lange bevor es die Betroffenen merken. Ein Hinweis dafür sind Träume, in denen der Partner mit anderen Menschen, sei es die beste Freundin oder die Nachbarin, plötzlich erscheint und mit dieser Person kommuniziert. Werden dann auch noch Zärtlichkeit ausgetauscht, sagt uns das Unterbewusstsein ganz deutlich, dass die Beziehung nicht mehr optimal ist. Träume sollten uns eine Hilfe bei der Bewältigung von Problemen sein. Sie sollten unsere Ängste lindern und nicht neue verursachen. Selbst wenn die Träume verwirrend und beängstigend sind, muss es nicht bedeuten, dass die Beziehung zu Ende ist und die Liebe keine Chance mehr hat. Wichtig ist, mit dem Partner über den Traum zu sprechen. Vielleicht hat auch er Träume, die ihn beunruhigen oder sogar belasten. Ein Anruf genügt und die Träume werden liebevoll und professionell gedeutet. Dann herrscht Klarheit und selbst schwierige Beziehungen verdienen sich eine zweite Chance.

Hier kann der Inhalt erstellt werden, der innerhalb des Moduls benutzt wird.

Login  |  Neu anmelden