Lenormandkarte #35

Der Anker

Der „Anker“ steht für ein Festhalten, sei es einer Person, oder einer Erinnerung. Des Weiteren ist er auch ein Symbol für die Arbeit, den Beruf, oder die Ausbildung und den damit zusammenhängenden Fleiß. Der „Anker“ bedeutet sich festzulegen und seine Werte im Auge zu behalten, er zeigt auf, wo genau man seine Wurzeln findne kann. Ebenfalls deutet er ein Angekommen-Sein an, eine Sicherung und etwas Konservatives. Diese Karte setzt etwas fest, eine Verbindlichkeit, die jedoch auch bis zu einem Klammern an Dinge gehen kann, das oftmals auch ganz zu Unrecht von uns getan wird. Im Allgemeinen kann der „Anker“ auch für eine berufliche Orientierung stehen.
Nimmt man seine eigenen Herausforderungen ernst, kann man sich danach auf den Erfolg und die Ergebniss freuen. Das Klammern kann behindernd werden und man sollte überdenken, an was genau man sich festhalten will und an was nicht, denn das könnte mehr Probleme mit sich bringen, als Vorteile.

✶ Die Charaktereigenschaften ✶

Der Charakter des „Ankers“ ist verbindlich. Jedoch kann dies bis zu einer Abhängigkeit führen und auch ins Klammern übergehen. Im Allgemeinen ist diese Karte sehr arbeitsam und fleißig. Der „Anker“ lässt sich nicht leicht erschüttern und ist sehr bodenständig und tief verwurzelt in seinem Fundament. Deshalb ist er auch sehr verlässlich.

Die Körperliche Attribute

Gesundheitlich spielt der „Anker“ auf das Becken und die Hüfte an. Im Speziellen können aber auch die Füße gemeint sein. Im Allgemeinen sollte man sich mit der Zukunft seiner Gesundheit beschäftigen und eventuell regelmäßig zu Vorbeugeuntersuchungen gehen, oder allgemein gegenüber möglichen Krankheiten vorbeugen.

Der Zeitliche Bezug

Zeitlich spricht diese Karte das hier und jetzt an, die Gegenwart. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen.

 

Login  |  Neu anmelden